Diese sieben besonderen Zutaten solltet ihr besorgen, falls ihr es nach dem ersten Schnuppern (s. Starterkit) mit der peruanischen Küche ernst meint.

Für die Küche
1. Getrocknete Kartoffeln: für eine einmalige carapulcra
2. Rocoto-Chili oder Baum-Chili: für die besondere peruanische Schärfe, gehört wie ein Dip auf den Tisch, z.B. bei anticuchos. Die Pflanze soll auch in Deutschland gute Früchte tragen.
3. Maniok: gebraten als Barfood oder als Vorspeise mit einer salsa huancaina
4. Kochbananen: fritiert als Barfood und Snack

Mais Morado

Purpur-Mais für chicha morada

Für den Durst
5. Inca Kola
6. Purpurmais: für chicha morada oder mazamorra morada

Für die Hausbar
7. Pisco : zum Pur-Genießen oder für Cocktails wie z.B. Pisco Sour oder mojito peruano